amberg.de
     INFOS
     ORTE
     TOUREN
     SEHENSWERTES
     GASTHÖFE/HOTELS
amberg.de
Druckversion Druckversion

SUCHE
 

KONTAKT

LINKS
Erzweg

Der Erzweg und seine Schlaufenwege inszenieren das Kontrastprogramm virtuos und bieten Landschaft und Kultur 
    
Der Erzweg ist ein Streckenwanderweg von Pegnitz über Sulz-bach-Rosenberg bis Kastl. Ergänzt wird der Weg durch neun Schlaufen, die an die Haupttrasse angegliedert sind. Ein über-aus hoher Anteil an naturbelassenen Wegen lädt den Wanderer zu einem besonderen Erlebnis ein. Er erfüllt die strengen Quali-tätskriterien des Deutschen Wanderverbandes und gehört da-mit zu den besten Wanderwegen, die Bayern bzw. Deutschland zu bieten haben.

Himmlische Eindrücke bieten die Wege, die sich über licht-durchflutete Felsgrate hinweg ziehen, tief eingeschnittene Täler durchqueren, sanft geschwungene Hügellandschaften zeigen und idyllische Bach- und Flusslandschaften mit weiten Wäldern abwechseln lassen. Durchsetzt ist die Landschaft mit kultur-historisch hochinteressanten Stätten, wie der Ruine Lichten-egg, der historischen Erzstadt Amberg, dem gotischen Rathaus und dem mächtigen Schloss von Sulzbach-Rosenberg oder der imposanten Klosteranlagen von Michelfeld und Kastl.

Die Naturlandschaft kontrastiert nicht nur in sich, sondern auch mit den industriellen Zeugen des Erzabbaus. Der Erzweg ver-bindet die Stätten einer über 1000jährigen Bergbautradition.
Die Gewinnung, Verhüttung und der Handel mit dem Eisenerz sowie die Bedeutung des Landkreises als „Ruhrgebiet des Mittelalters“ ist nur noch Geschichte, doch hat sie die Region und Kultur geprägt und ihre Spuren überall hinterlassen. Maxhütte, Grube Leonie, Grube Luxemburg oder die Maffei-schächte – sind nur einige wenige Beispiele. Das Erz als bestimmender Faktor seit Jahrhunderten: Immer wieder stößt man auf seine Verarbeitung, auch dort, wo sich jetzt nur noch Natur ausbreitet.

Der Erzweg und seine Schlaufenwege inszenieren das Kon-trastprogramm virtuos und bieten Landschaft und Kultur authentisch dar. Nicht satt werden dürfen Genusswanderer, denen das Angebot an Wegen alles bietet, was Naturbegeis-terten Spass macht: Vom beschaulichen Waldspaziergang im schier endlosen Hirschwald bis zum anspruchsvollen Felsen-steig im verwirrenden Labyrinth der Königsteiner Steinberge bietet sich eine Fülle an Möglichkeiten. Natur, Kultur und Montangeschichte verschmelzen zu einem virtuos inszenierten Wandererelebnis.  

 

   
 
   
 
   

Weitere Infos unter www.erzweg.de oder bei der Tourist-Info Amberg-Sulzbach, Hallplatz 2, 92224 Amberg, Tel. (09621) 10-239, tourist(at)amberg-sulzbach.de